Erlös aus Lions-Adventskalender-Aktion geht an Charly und Lotte

Der Förderverein vom Lions-Club Dillenburg-Schlossberg hat den Erlös aus der Adventskalender-Aktion 2019 für das Trauerprojekt "Charly&Lotte" vom Hospiz Mittelhessen gespendet. Zum zweiten Mal erhält das Wetzlarer Projekt eine Spendensumme von 15.000 Euro für die Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Eine persönliche Scheck-Übergabe an Hospiz-Geschäftsführerin Monika Stumpf war in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die durch ihre Sach- und Geldspenden die Adventskalender-Aktion unterstützt haben und diejenigen, die durch den Kauf des Kalenders diese große Spende erst möglich gemacht haben“ unterstreichen Club-Präsidentin Dr. Claudia Lauber und Dr. Susanne Lenk-Amborn vom Lions-Förderverein.

Eine Gruppe aus haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden mit langjähriger Erfahrung in der Trauerbegleitung begleiten schwerpunktmäßig Kinder und Jugendliche sowie deren Familien in ihrer Trauer und bieten Unterstützung und Hilfe in verschiedenen Trauerphasen an. Der Bedarf an Trauerbegleitung steigt, viele junge Menschen können ihre Trauer gemeinsam aufarbeiten. Für die betroffenen Familien entstehen keine Kosten. Das Projekt Charly&Lotte wird ausschließlich durch Spenden finanziert.

Weitere Informationen telefonisch 06441-2092677, per Mail trauerbegleitung@hospiz-mittelhessen.de oder unter hospiz-mittelhessen.de

Foto (Dorothea von Wolff): Dr. Susanne Lenk-Amborn (l.) und Dr. Claudia Lauber vom Lions-Club Dillenburg-Schlossberg mit dem Lions-Adventskalender 2019